Vital Gieß-Systeme

... mit dem PerfectGreen ® Effekt!

Foto Regner ausgefahren aus Erde

Regen aus der Erde für die Erde

Perfect Green® Rasen

Sattes Grün mit der bewährten Vital Beregnung:

Rasengräser bestehen zu etwa 80-90% aus Wasser.

Rasen muss also, um weiterhin Rasen zu bleiben, gegossen werden.

 

Der tägliche Wasserbedarf der Gräser schwankt je nach Grasart,

Temperatur und Verdunstung zwischen 1 und mehr als 5 l/m².

Während des Sommers liegt er im Mittel bei etwa 4 l pro m².

 

Ohne ausreichende Wasserversorgung brechen die Stoffwechselvorgänge in der Pflanze zusammen und es kommt zu Trockenschäden.

 

Wenn über mehrere Tage der natürliche Niederschlag ausbleibt, muss der Rasen zusätzlich

beregnet werden. Geschieht dies nicht, kommt es zu Trockenschäden und der Rasen ist nicht

benutzbar. Beim Betreten oder Befahren in diesem Zustand wird der Vegetationspunkt

geschädigt und die Pflanze zerstört.

Die Rasengräser sterben ab, Gänseblümchen, Klee und Unkraut kommen auf.

 

Genau da setzt die Vital Beregnung an:

Vital ist natürlicher Regen ohne Wolken.

Bei der Vital Beregnung versorgen wir Ihren Garten mit dem Vital Gieß-System mit Sprinklern und Regnern:

 

Es ist ideal, um Rasenflächen einfach zu bewässern. An geplanten Stellen erheben sich beim Gießvorgang Regner, die gezielt Wasser versprühen und sich nach dem

Besprengen wieder vollautomatisch in den Boden senken. Die Zuleitung liegt

unsichtbar im Erdreich, sodass herumliegende Schläuche der Vergangenheit

angehören.

 

 

Das Vital Gieß-System fährt automatisch ein und aus und spült sich währenddessen automatisch, sodass keinerlei Erdpartikel die Regner verstopfen können.

 

Haus und Wege werden nicht nass, da wir das System immer so ausrichten, dass Sprüher vom Haus wegsprühen.

 

Bei natürlichem Regen wird nicht gegossen, da ein Regensensor das Gieß-System ausschaltet.

 

Man kann problemlos mit dem Rasenmäher über das Vital Gieß-System fahren, wenn es nicht bewässert.

 

Es startet und stoppt automatisch, auch wenn Sie auf Urlaub fahren.

 

Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter. Auch eine vorhandene Anlage können wir reparieren oder wieder in Stand setzen. Telefon: 0662 / 82 69 08.

mehrere Regner im Garten auf Rasen

Ideal, um Rasenflächen einfach zu bewässern

Rasenregner

Wie bewässert man Rasen richtig?

Drehstrahlregner

Richtiger Zeitpunkt

Wenn die Wurzeln den Wasservorrat des Bodens ausgeschöpft haben und der Rasen erste Welkesymptome zeigt (leicht graues Erscheinungsbild, Blätter schlaff), ist der richtige Zeitpunkt zum Bewässern. Vital gießt grundsätzlich während der Nacht oder den frühen Morgenstunden, da dabei am wenigsten verdunstet.

Wie oft?

Je nach Bodenart und Wurzeltiefe der Gräser muss unterschiedlich oft bewässert werden. Die Wassermenge muss ausreichen, dass das Wasser bis zu den Wurzeln gelangt. Wasser wird bei Gras mit den Wurzelspitzen aufgenommen. Gießt man zu wenig Wasser, wandern die Wurzeln nach oben, um an das Wasser zu gelangen. Das Wurzelnetz verflacht, der Rasen wird nicht scherfest und trockenheitsanfälliger. Grundsätzlich gilt: Besser seltener gießen, dann aber mit großen Wassermengen.

Vital Regner:  Spezialregner mit bodenoptimierter Wasserabgabe

wie natürlicher Regen, aber ohne Wolken.

Regner im Garten für verschiedene Bereiche

Die Perfect Green® Methode

 

Bei Trockenheit braucht der Rasen Wasser. Vital gießt wie natürlicher Regen: es wird langsam mit kleinen Tropfen Wasser ausgebracht. So wie es für den Rasen am besten ist, wenn es über Nacht ordentlich regnet, macht es auch Vital:

Vital gießt ihren Garten natürlich!

 

An einem heißen Tag ohne Wind verdunsten bis zu 5 Liter Wasser und mehr je Quadratmeter Rasen täglich!

Diese Menge muss bei ausbleibendem Niederschlag „nachgefüllt“ werden, sonst leidet der Rasen.

 

Erste Anzeichen für Trockenheit sind: eine blau-grüne Färbung des Rasens, Fußabdrücke richten sich nicht mehr auf, ein mattes, silbrig glänzendes Erscheinungsbild und eingerollte Blätter. Dann heißt es: sofort gießen.

Wie gießen: selten, aber reichlich, zum Beispiel jeden 5. Tag.

 

Ziel ist, möglichst viel Wasser langsam und tief genug in die Erde zu bringen.

 

Als Richtwert gelten dabei etwa 15 Liter pro m². Damit wachsen die Rasenwurzeln tief in die Erde und haben somit einen größeren Wasservorrat zur Verfügung. Weiterer Vorteil: Es gibt dadurch weniger Unkräuter im Rasen, da diese oft kurze Wurzeln haben und somit bei einer trockenen Bodenoberfläche innerhalb kurzer Zeit austrocknen.

Ungünstig ist es, wenn jeden Tag ein wenig gegossen wird. Dann wird nur die oberste Erdschicht feucht gemacht und das hat mehrere Nachteile: Rasen laugt aus, kann Nährstoffe nicht aufnehmen, ist nicht stabil, das Wurzelwerk des Rasens verflacht,      Unkräuter wachsen vermehrt, Rasen ist bei Austrocknen dieser obersten Schicht sofort wieder von Trockenheit betroffen.

Es ist nicht erforderlich den Rasen täglich zu bewässern, da das Erdreich wie ein Schwamm Feuchtigkeit speichert und diese langsam wieder abgibt. Normaler Gartenboden ist durchaus in der Lage, mehrere Tage ausreichend Wasser für den Rasen zur Verfügung zu stellen. Erst wenn der „Schwamm“ Boden wieder trocken ist, sollte Feuchtigkeit über die Bewässerungsanlage nachgefüllt werden.

 

 

Bei Trockenheit braucht der Rasen Wasser.

Klee Foto

Unerwünscht im Rasen: Klee

Was muss man noch tun für den Rasen?

Mähen und Düngen: Teil 1 Mähen

Mähen:

der Schnitt

Regelmäßiges Mähen ist eine der wichtigsten Pflegemaßnahmen für den Rasen.

 

Denn nur, wenn der Rasen gemäht wird, verzweigt er sich seitlich und das Wurzelwachstum nimmt zu. Beides führt zu einem stabilen, dichten und belastbaren Rasen.

 

Wie mähen:

die „Drittel-Regel“ einhalten: immer nur ein Drittel der Länge einkürzen.

Wird immer nur ein Drittel der Höhe weggeschnitten, wird die Belastung für den Rasen gering gehalten. Das bedeutet, dass Sie üblicherweise den Rasen jede Woche mähen müssen. Nicht zuviel hochwachsen lassen!

 

Ein Rasen im Hausgarten sollte nicht unter 3,5 Zentimeter geschnitten werden; im Schatten nicht unter 5 cm. Dadurch hat der Rasen mehr Fläche für die Photosynthese zur Verfügung und wird stabiler.

 

Beispiel: Sie möchten Ihren Rasen 4 Zentimeter hoch haben, dann schneiden Sie ihn, wenn er 6 cm gewachsen ist.

Waren Sie z.B. auf Urlaub und der Rasen ist höher gewachsen: nicht sofort auf die ursprüngliche Höhe zurückschneiden, sondern nur ein Drittel der aktuellen Länge wegnehmen.

Beispiel: der Urlaubsrasen ist 15 cm lang, dann beim ersten Schnitt nur auf 10 cm runterschneiden und 3 Tage warten, bis das nächste Drittel geschnitten wird, usw.

Solange, bis wieder die ursprünglich gewünschte Höhe erreicht ist.

 

 

Rasenmäher
Reiner Rasen im Garten

Saftiges Grün ist kein Zufall:

Auch auf das richtige Saatgut kommt es an.

Was muss man noch tun für den Rasen?

Mähen und Düngen: Teil 2 Düngen

Düngen: die Nahrung

Rasen besteht zum Großteil aus Wasser - und ein paar Nährstoffen.

 

Biologisch gesehen ist Rasen eine reine Monokultur.

Deswegen braucht er Nährstoffe, die man ihm über Dünger geben muss. Regelmäßiges Düngen ist für einen schönen Rasen unverzichtbar.

 

Dies gilt auch bei Mulchmähern oder Rasenrobotern, weil Grasschnitt alleine nicht das gesamte Nährstoffspektrum, das der Rasen benötigt, beinhaltet. Nur mit Rasendünger erhalten Sie einen prachtvollen, dichten Rasen.

 

Wie düngen:

3-mal jährlich:

im März und im Juni mit Rasenlangzeitdünger, im September mit Rasen-Herbstdünger.

 

Rasen-Herbstdünger enthält im Gegensatz zum normalen Rasenlangzeitdünger mehr Kalium. Kalium führt zu einer besseren Zellaushärtung und erhöhter Frostfestigkeit, was für den Winter wichtig ist.

 

 

Eine Herbstdüngung mit dem richtigen Dünger ist für die Rasenqualität sehr wichtig, um den Rasen gestärkt in den Winter zu schicken. Schlecht wäre es, im Herbst mit einem normalen Langzeitdünger zu düngen, da dieser für eine Herbstdüngung zuviel Stickstoff enthält und den Rasen zu weiterem Wachstum anregen würde. Das ist unerwünscht, da der Rasen dann nicht auf den Winter vorbereitet ist.

 

Verwenden Sie nur spezielle Rasenlangzeitdünger namhafter Hersteller (wie Wolf, Compo, Scotts).

Nur diese sind auf die Bedürfnisse des Rasens abgestimmt und vermeiden ein zu schnelles Hochschießen. Blau- oder Grünkorn beispielsweise ist ungeeignet, weil es nur kurzfristig wirkt und zu einem Stoßwachstum führt. Dadurch wird der Rasen schwammig und anfällig für Krankheiten.

 

 

Wer keinen Rasen-Herbstdünger verwenden will, kann auch Patentkali ausstreuen. Der Vorteil eines Herbstrasendüngers gegenüber Patenkali ist aber, dass der Rasen bereits im Herbst einen Düngervorrat für das zeitige Frühjahr erhält und dadurch im Frühling rascher grün wird. Gerade in milden Wintern, wo der Rasen weiterhin Stoffwechsel treibt, ist diese Nährstoffgabe wichtig, damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt.

Katze Garten

Wichtig für Hund und Katz:

Nach dem Düngen das Vital Gieß-System einmal Gießen lassen: ansonsten kann Dünger auf den Pfoten kleben bleiben und weh tun, bzw. brennen.

Achten Sie darauf, dass der Dünger nicht mehr am Gras klebt, sondern auf der Erde ist und lassen Sie ihn ordenlich einregnen.

Hund Garten

Mähroboter

Das Vital Gieß-System passt sich an Ihren Mähroboter an:

Die Bewässerung wird auf die Mähroboterzeiten angepasst.

Der Mähroboter fährt bei Vital im trockenen!

Mähroboter

Copyright © 2019 Widhalm Bewässerungstechnik

 

© Vital Gieß Systeme

Kontakt

Impressum

Datenschutzhinweis

Foto Regner ausgefahren aus Erde
Rasenregner
Drehstrahlregner
Reiner Rasen im Garten
Profidünger
Profidünger
Foto Regner ausgefahren aus Erde
mehrere Regner im Garten auf Rasen
Rasenregner
Drehstrahlregner
Regner im Garten für verschiedene Bereiche
Klee Foto
Rasenmäher
Reiner Rasen im Garten
Katze Garten
Hund Garten
Mähroboter
Profidünger
Profidünger
Foto Regner ausgefahren aus Erde

Perfect Green Rasen

mehrere Regner im Garten auf Rasen
Rasenregner
Drehstrahlregner
Regner im Garten für verschiedene Bereiche
Klee Foto
Rasenmäher
Reiner Rasen im Garten
Katze Garten
Hund Garten
Mähroboter
Profidünger
Profidünger
Foto Regner ausgefahren aus Erde

mehrere Regner im Garten auf Rasen
Rasenregner
Drehstrahlregner
Regner im Garten für verschiedene Bereiche
Klee Foto
Rasenmäher
Reiner Rasen im Garten
Profidünger
Profidünger
Katze Garten
Hund Garten
Mähroboter
Foto Regner ausgefahren aus Erde
Rasenregner
Drehstrahlregner
Reiner Rasen im Garten
Klee Foto
Profidünger
Profidünger
Katze Garten
Hund Garten
Mähroboter